Über Samantha

„Verwandlungen“ jeglicher Art haben mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. In eine andere Person einzutauchen, eine andere Persönlichkeit anzunehmen und zu beobachten, wie Menschen auf mich reagieren – dieses Gefühl gefällt mir schon immer und ich genieße das auch in vollen Zügen. Speziell Kleider, Röcke und Korsagen lassen mich als Samantha Gold zum Leben erwecken. Samantha Gold ist glamourös und pompös, angefangen bei den Haaren bis hin zu den Outfits. Ich bringe eine große Portion Eleganz und ein großes Herz mit.

Erste Erfahrungen als Drag Queen machte ich bei einer verrückten Familienfeier 2014. Ich habe eine sehr lustige Familie, die schon seit vielen Jahren Mottopartys veranstaltet. Bei einer dieser Partys haben sich die Frauen unserer Familie als Männer verkleidet – und umgekehrt. Von meinen Nichten und Neffen bis hin zu meinen Großeltern waren alle begeistert und meinten, dass ich als Frau wahnsinnig gut aussähe und irgendwie hat mir das den Kick gegeben, mich öfter zu verwandeln, und in andere Rollen zu schlüpfen – und die Leidenschaft ist entfacht!

2014 war ich das erste Mal beim Grazer Tuntenball – dort wurde ich ein Jahr später, 2015, vor rund 3.000 Gästen zur Miss Tuntenball gekürt.

Meine Kür zur “Miss Tuntenball” war für mich im Jahr 2015 eine ganz besondere Ehre, eine Zeit an die ich sehr gerne zurückdenke. Der Grazer Tuntenball ist für mich ein schönes Beispiel, wo alle Grenzen geöffnet werden und Graz – getreu meinem Motto “lebe einzigartig” – zeigt, wie offen und tolerant die Stadt ist. Egal wer Du bist, egal woher Du kommst, egal wie Du aussiehst und egal wen Du liebst – alle sind einzigartig und alle können sich zeigen wie sie wollen. Die Stimmung auf dem Grazer Tuntenball ist etwas ganz besonderes – es wird die Liebe und Vielfalt zusammen gefeiert, ohne Hass und ohne Vorurteile. Es ist großartig ein Teil davon zu sein!

Für meinen persönlichen Weg war der Titel “Miss Tuntenball” die perfekte Motivation für mein derzeitiges Leben in Hamburg. 2016 sammelte ich erste Erfahrungen in Hamburg als Drag Queen und 2017 wurde ich beim Dresdner Tuntenball zur Miss Tuntenball Deutschland gekürt. Beinahe zeitgleich bekam ich ein Engagement bei Olivia Jones, wo ich die Drag Kunst noch weiter ausbauen konnte, um zur Zeit als selbständige Drag Queen bei den unterschiedlichsten Projekten beteiligt zu sein.

Ein weiterer großer Meilenstein 2019 war die Teilnahme an der TV-Show „Queen of Drags“. Ich durfte mich und meine Performances vor Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst präsentieren und somit ein weiteres Zeichen für Toleranz und Akzeptanz setzen.

Wollt ihr mehr über mich erfahren?
Dann kontaktiert mich gerne per Mail oder über die Social Media-Kanäle. Ich freue mich auf Euch!